SIDE

Search here:

CannaMedizin Cannabis-Selbstcheck

Bei verschiedenen Funktionsstörungen Ihres Körpers kann eventuell eine Therapie mit medizinischem Cannabis helfen die Symptome zu lindern.

Mithilfe dieses Schnelltestes können Sie einschätzen, ob medizinisches Cannabis ihr Leben eventuell wieder lebenswerter machen kann.
Dieser Online Test ist nur eine grobe Einschätzung und ersetzt keine fachliche Diagnose. Zur genauen Diagnoseerhebung wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

Cannabisblüten und Extrakte sind verschreibungfähige Arzneimittel und können nur von Ärzten auf Betäubungsmittelrezept verschrieben werden. Es kann  immer dann verordnet werden, wenn die entsprechende Indikation Aussicht auf einen Behandlungserfolg hat. Vor der ersten Verschreibung eines cannabinoiden basierten Medikamentes, muss erst eine Genehmigung der jeweiligen Krankenkasse zwecks Kostenübernahme eingeholt werden.

Unser CannaMedizin  Patienten -Support – Programm unterstützt Sie bei den gesetzlich vorgeschriebenen Regularien.


Willkommen zum CannaMedizin Cannabis-Selbstcheck

  10. November 2019
Bitte beantworten Sie alle Fragen nach bestem Wissen und Gewissen um im Anschluss eine realistische Einschätzung darüber zu bekommen ob Ihnen eine Cannabis-Therapie verordnet werden kann.

Haben Sie chronische Schmerzen?

Haben Sie Wirbelsäulenschmerzen nach einer Operation?
Haben Sie Rückenschmerzsyndrome ?
Haben Sie das HWS Syndrom ?
Haben Sie das LWS Syndrom ?
Haben Sie Diabetische Polyneuropathien ?
Haben Sie Migräne, Cluster Kopfschmerzen ?

Haben Sie chronisch entzündliche Erkrankungen ?

Haben Sie ein Reizdarmsyndrom ?
Haben Sie Colitis Ulcerosa ?
Haben Sie Morbus Bechterew ?
Haben SieRheumatoide Arthritis ?
Haben Sie Fibromyalgie ?
Haben Sie Multiple Sklerose mit Spastik ?
Haben Sie Morbus Parkinson ?

Leiden Sie an . . .

. . . Schlafstörungen ?
. . . Depressionen ?
. . . Posttraumatische Belastungsstörungen ?
. . . Tourette Syndrom ?
. . . Epilepsie ?
. . .  Aufmerksamkeitsdefizit / Hyperaktivitätsstörungen / ADHS ?
. . . Übelkeit und Erbrechen bei Chemotherapie ?
. . . Appetitlosigkeit und Abmagerung bei Krebs oder HIV ?

Sind Sie erfolglos mit anderen Medikamenten behandelt worden?

Sind bei Ihnen keine andere medzinischen Therapien verfügbar, oder nur solche deren Nebenwirkungen dem Nutzen überwiegen?

E-Mail